Lieber Herr Spahn @Team Matschköppe und eine ziemlich coole Aktion

Posted in Lieber Herr Spahn
image_pdfimage_print

Das Team Matschköppe findet ihr auch auf Facebook

Ich bin Gesundheits- und Krankenpfleger 💊 auf einer Intensivstation. Der akute Personalmangel in der Pflege und die damit verbundene große Belastung machen sich in allen Bereichen bemerkbar. 😔
Gerade durch die Influenza-Welle wurde natürlich auch viel Personal getroffen. JA, wir sind auch nur Menschen. Man möge es kaum glauben, keine Roboter. 🚨Pflegepersonal geht Krank arbeiten, stellt die eigene Gesundheit hinten an, nur weil sonst keiner auf Station wäre oder die Kollegen auf dem Zahnfleisch laufen. Obwohl wir alle besser wissen sollten das dies vollkommen schädlich für uns ist, denken wir uns „mit Ibu geht das schon!“ 💉💊
Die aktuelle Tarifverhandlung zeigt wieder, dass unsere Arbeit und die der Kollegen im öffentlichen Dienst nicht wertgeschätzt wird. Sowohl von der Politik, als auch der Öffentlichkeit. Die Leute meckern „schon wieder Streik“ „wieder mehr Lohn fordern fürs rumsitzen“ „die armen Patienten auf der Station“ usw. Dabei geht es nicht nur um 6% mehr Lohn, sondern auch um mehr Wertschätzung, mehr Personal. Entlastung! 🙏🏻
Die Burn-Out Quote steigt, chronische Gelenkschmerzen nehmen zu und die Ausbildungsqualität sinkt.
Es wird Zeit, dass die Politik die Ärmel hochkrempelt und sich mit dem Thema aufrichtig auseinandersetzt. 💪🏻
Was soll ich mit mehr Lohn 💵,wenn ich immer Dienste einspringe oder an freien Tagen und im Urlaub krank bin?Da habe ich keine Möglichkeit das verdiente Geld auszugeben.
Man macht den Beruf auch nicht durch ein Bachelor- oder Master-Studium attraktiver, das bisher keine Zukunft hat und keine besser bezahlten Positionen anbietet. Das Studium kostet viel Geld.
Die Krankenpflegehelferausbildung wurde größtenteils eingestampft. Die Kolleg_innen waren eine Erleichterung für exam. Pflegekräfte. Ausserdem war die Ausbildung eine Möglichkeit zum Einstieg in die Pflege für Leute mit niedrigem Schulabschluss.
Die Pflegekraft weiß zeitweise nicht, welcher Aufgabe sie als erstes nachgehen soll. Der Schädel 😤 raucht, die Füße brennen, die Knochen schmerzen…Sachen werden vergessen, nicht wegen Demenz, sondern wegen der Masse an Aufgaben. Kein Wunder bei einer Betreuung 1:3 auf einer High-End-Intensivstation, 1:25 auf Normalstation oder in Pflegeeinrichtungen sogar noch höher. Durch Pflegefehler aufgrund von Stress und Zeitmangel sind wir unzufrieden mit dem Job und vor allem mit uns selbst. Folgen sind Depressionen und Burn-Out.
Tägliche Situationen die unsere Psyche kaputt machen:
Patienten müssen alleine Sterben. Eine Sterbebegleitung ist aufgrund Mangel an Ressourcen nicht möglich,😱
Patienten liegen lange Zeit in ihren Ausscheidungen,😵
Psycho-soziale Pflege; Gespräche mit Patienten und Angehörigen stehen hinten an.

Der Beruf der pflegenden muss attraktiver gestaltet werden! WIE?!?!😒 Um mir darüber Gedanken zum machen werde ich nicht ausreichend bezahlt. Ausserdem möchte ich mich in meiner Freizeit nicht auch noch damit beschäftigen. Aber gerne bin ich bereit mit einer Arbeitsgruppe aus Gesundheitsminister 👍🏻 und anderen Vertretern zu diskutieren. Bei vollem Lohnausgleich versteht sich. Denn Freizeit habe ich zu wenig, um diese zu Opfern.
�Als wenn ich auf Station nicht genug Kilometer zurücklege 🏃🏻und sozialengagiert bin, haben ein Freund und ich ein Team ins Leben gerufen, welches eure Unterstützung benötigt.
Das „Team MatschKöppe“ läuft am 8. September 2018 in 24 Stunden 100 Kilometer😬 und sammelt Spenden💸 für jeden gelaufenen Kilometer. Die Spenden gehen an das SisBroJekt der Kinderklinik Datteln, welches Geschwister von schwerkranken Kinder unterstützt. Das Projekt kümmert sich darum, dass die Geschwister sich nicht sozial zurückziehen oder depressiv werden. Hier stehen die Geschwister im Vordergrund. Dieses Projekt ist Komplett Spendenfinanziert und benötigt jeden Cent.☝🏻 Deswegen: ob 0,05 Cent oder 1 € pro Kilometer, alles zählt! ✌🏻Unterstützt uns. Like unsere Facebookseite, teile die Beiträge. Vielen Dank
Die ganze Aktion findet ihr auf Facebook

Previous Post Next Post

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen